Mode ohne Ausbeutung

/ Web-Seminar

Näherin in Indonesien

Unternehmen wie adidas und H&M lassen in Indonesien produzieren - vielfach auf Kosten der Menschenrechte. Die Löhne liegen unter dem Existenzminimum, Rechte der ArbeiterInnen werden missachtet und Covid-19 mit seinen Folgen hat ihre Situation zusätzlich erheblich verschärft. Andriko Otang, Vertreter des Trade Unions Rights Center (TURC), wird darüber berichten und von den Versuchen, sich gegen Entlassungen und für bessere Arbeitsbedingungen einzusetzen. Über die Arbeitssituation indonesischer TextilarbeiterInnen und die Unternehmensverantwortung in Deutschland diskutieren neben Andriko Otang Pfr. Dietrich Weinbrenner, Beauftragter für nachhaltige Textilien der Ev. Kirche von Westfalen und Johannes Norpoth, Koordinator der zivilgesellschaftlichen Akteure im Textilbündnis. Die Moderation hat Isabell Ullrich, Koordinatorin der Kampagne für Saubere Kleidung. Sprache: Deutsch und Englisch. Anmeldung unter: webinar/register/.

Zurück