Arena 2019: Soziale Gerechtigkeit innerhalb der planetaren Grenzen

/ Weiterbildungszentrum, Neuer Markt 3, Ingelheim am Rhein

Logo 3. Jahresveranstaltung RENN.west

"Politik für eine sozial-ökologische Transformation kann nur gelingen, wenn gesellschaftliche Umbrüche ernst genommen werden und dabei Gerechtigkeitsfragen nicht unbeantwortet bleiben", so der Veranstalter RENN.west zum Titel seiner dritten Jahrestagung. Die Diskussion soll sich dabei vor allem um drei Aspekte drehen: Was bedeutet soziale Gerechtigkeit innerhalb der planetaren Grenzen? Wie addressieren die Nachhaltigkeitsstrategien von Bund und Ländern das Thema soziale Gerechtigkeit und wie setzen sie diese um? Und: Wie können wir die zu erwartenden Umbrüche umweltverträglich und sozial gerecht gestalten? Vier Workshops behandeln zudem die folgenden Aspekte wie mehr Verbindlichkeit beim Erreichen von Klimagerechtigkeit, Chancen und Grenzen von Beteiligungsformaten, Hochschulen als Schlüsselakteure für eine nachhaltige Entwicklung und Rechtspopulismus als Herausforderung für die deutsche Nachhaltigkeitspolitik. Anmeldung bis 30. August unter: lag21/termine. Mehr Informationen unter: renn-netzwerk. Das Programm finden Sie hier.

Zurück