Teeanbau in Ruanda

/ Webinar Oikocredit Westdeutscher Förderkreis

Teeflückerinnen in Ruanda

Die ruandischen Teefabrik "Karongi Tea Factory" verarbeitet und vermarktet Tee von zwei Teekooperativen. Davon profitieren mehr als 3.000 KleinbäuerInnen, die so ein regelmäßiges Einkommen erwirtschaften. Der Anbau und die Verarbeitung von Tee in den teilweise abgelegenen Regionen führen auch zum staatlichen Ausbau von Straßen und der elektrischen Versorgung, was sich wiederum positiv auf die Region auswirkt. Helmut Pojunke, Geschäftsführer des Westdeutschen Förderkreises, besuchte im Sommer 2019 die Teefabrik und die Genossenschaft Katecogro im Westen Ruandas, er lernte die Familie Mutangana kennen und sprach mit TeebäuerInnen. Eine Anmeldung ist erforderlich bei: westdeutsch(at)oikocredit.de. Weitere Informationen unter: webinar-teeanbau-in-ruanda.

Zurück