News Archiv

Nachrichten rund um Tipps, Neuigkeiten und Mitmachen. Nicht nur vom Bonner Netzwerk.

Errungenschaften Afrikas

Vom

Buchcover

Autor dieses Buches ist Dr. Keith Hamaimbo, Regionalpromotor in Bielefeld. Sein Grund, das Buch geschrieben zu haben: Die Bilder der Vergangenheit und der Gegenwart, die uns vermittelt werden, spielen eine große Rolle bei unserer Wahrnehmung der Welt und der Formung unserer Identität. Sein Anliegen: “Dieses Buch soll unser Bild und unsere Vorstellungen von Schwarzen Menschen infrage stellen. Die Errungenschaften Schwarzer Persönlichkeiten und Gruppen, etwa in der Medizin, Seefahrt, Architektur, Religion oder Politik, sollen die Lücken in unserem Wissen über die Beiträge afrikanischer Menschen füllen. Es sind Informationen, die in Vergessenheit geraten sind oder nie bekannt wurden aufgrund einer eurozentrischen Erzählung.” Sein Motto: “Bis die Löwen ihre eigenen Historiker haben, wird die Geschichte der Jagd immer den Jäger verherrlichen.” Broschur, 187 Seiten. Gegen 15 Euro zuzüglich Versandkosten kann das Buch beim Welthaus Bielefeld bestellt werden: shop.welthaus.

Afrika Süd, 4-2019

Vom

Cover Afrika Süd, 4-2019

Schwerpunktthema der aktuellen Ausgabe lautet “Paradise Watch. Von Steuern, Oasen und Inseln”. Hierbei geht es um illegale Kapitaltransfers, regionale und europäische Offshore-Zentren, um Kapitalflucht und Wirtschaftskriminalität. Außerdem befasst sich das das Heft mit dem Tod von Robert Mugabe, mit dem Wiederaufbau nach der Flut in Mosambik und mit der afrikanischen Freihandelszone ACFTA. Zudem berichtet die Ausgabe über Frauenrechte als Motor für Veränderungen, über Fridays for Futer in Südafrika und über den Sieg sambesicher Bauern über den britischen Bergbau-Giganten Vedanta. Weitere Informationen unter: afrika-sued/aktuelles-heft/.

Afrika Süd, 3-2019

Vom

Cover Afrika Süd

Inhalte der aktuellen Ausgabe sind folgende Themen: Bei den Wahlen in Südafrika am 8. März hat der ANC vom Ramaphosa-Faktor profitiert und ein besseres Ergebnis eingefahren als vorausgesagt. Dennoch steht Ramaphosa angesichts seiner zerstrittenen Partei und gewichtiger Gegner seines Reformkurses vor einem Dilemma. Des Weiteren wird über die Geschäfte von Glencor in der DR Kongo, über Gerichtsverfahren in Botswana, Angola und Mosambik wegen illegaler Kredite, über die Zahlungskrise in Simbabwe und über den "Krabbenkönig" Aziz Ismael in Madegaskar vor dem Hintergrund der Panama-Papers. Weitere Informationen unter: newsletter2go.

Afrika Süd 2/2019

Vom

Afrika Süd

Mit dem inhaltlichen Schwerpunkt auf Zyklon Idai und dessen Folgen in Mosambik, Malawi und Simbabwe. Dazu auch das Editorial “Mehr als eine Naturkatastrophe”. Zudem: Farbige identität in Südafrika, Initiative der Busfahrergewerkschaft in Tansania plus “Paradise Watch” und ein Interview mit Bartholomäus Grill, Journalist und 25 Jahre Afrikakorrespondent. Weitere Informationen unter: afrika-sued.

Videoblog: Zeitzeugen aus der Solidaritätsbewegung

Vom

südliches Afrika

Die Informationsstelle Südliches Afrika (issa), Bonn, hat einen Videoblog zur Geschichte der Solidaritätsbewegungen und heutigen Entwicklungen im südlichen Afrika gestartet. In den ersten Videos geben der frühere issa-Geschäftsführer Hein Möllers, der 1. issa-Vorsitzende Peter Ripken und die 2. Vorsitzende Brigitte Reinhardt interessante Einblicke in die Anfangsjahre des Vereins. Darüber hinaus ist dort ein Video zu den Langzeitwirkungen der Fußball-WM 2010 in Südafrika auf englisch zu finden und ein weiteres aus dem Welthaus Bielefeld zu den Errungenschaften Afrikas. Weitere Informationen zur issa unter: www.issa-bonn.org.

Afrika Süd 1-2019

Vom

Afrika Süd 1/2019

Der thematische Schwerpunkt der aktuellen Ausgabe liegt auf den massiven Wahlfälschungen in der DR Kongo. Zudem gerät Simbabwe aufgrund etlicher Proteste zunehmend in die Krise, während in Südafrika Anhörungen vor der Zondo-Kommission “neue Einblicke in die staatliche Vereinnahmung” während der Zuma-Ära geben. Ein Spendenaufruf wegen der Unwetterkatastrophe durch Zyklon Idai findet sich ebenso im Heft wie ein Kommentar zur Aberkennung der Gemeinnützigkeit von attac. Weitere Informationen unter: afrika-sued.

Mitglieder