Veranstaltungen

< Juli 2020 August 2020 September 2020 >
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
 
 
 
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 
 

Klimaethik: Über den menschlichen Umgang mit Natur, Raum und Zeit

| online-Vorlesung der Uni Bonn

Sonne über den Wolken

Der Klimawandel bleibt aktuell. WissenschaftlerInnen der Universität Bonn und GastreferentInnen anderer Institutionen beleuchten in dieser Ringvorlesung "Aspekte der Erderwärmung" das Thema aus der Perspektive unterschiedlicher Disziplinen. Zu sehen auf dem YouTube-Kanal uni-bonn.tv. Link: uni+bonn+tvIm. Im Anschluss kann über die Kommentarfunktion diskutiert werden. Heute spricht Prof. Dr. Dieter Sturma, Institut für Wissenschaft und Ethik, Uni Bonn, über “Klimaethik”. Weitere Informationen unter: uni-bonn. Die Vorlesung wird heute zum letzten Mal von der Uni Bonn und den Students for Future Bonn gemeinsam durchgeführt.

Errungenschaften Afrikas

| online-Seminar vom Welthaus Bielefeld – mit Materialien und Medien für einen erweiterten Blick auf Afrika

Buchcover Errungenschaften Afrikas

Für viele ist Afrika ein Kontinent der Katastrophen, Krankheiten und Kriege. Errungenschaften afrikanischer Ländern sind nur wenigen bekannt. Entwickelte Metropolen, interregionaler Handel, die Schrift als Kommunikationsmittel, landwirtschaftliche Erfolge bei der Züchtung von Pflanzen und dem Halten von Tieren oder die Verarbeitung von Edelmetallen hat es bereits vor der Kolonialisierung des Kontinents gegeben. Das online-Seminar will auf der Grundlage vielfältigen Materialien und Medien dabei helfen, ein anderes Afrika-Bild zu entwickeln, das zwar die aktuellen Probleme nicht negiert, aber den Horizont weiter spannt als es bislang der Fall ist. Damit sollen Schulen sowie die Jugend- und Erwachsenenbildung angeregt werden, "zu einer Dekonstruktion eines inferioren Afrika-Bildes" beizutragen, das auch heute noch genutzt wird, "um Abhängigkeiten und Ausbeutung zu rechtfertigen", wie es in der Ankündigung heißt. Anmeldung bei Dr. Keith Hamaimbo, eMail: keith.hamaimbo@welthaus.de. Weitere Informationen unter: online-seminar-errungenschaften-afrikas/.

Autor des gleichnamigen Buches, das im Oktober 2019 erschien, ist Dr. Keith Hamaimbo, Regionalpromotor in Bielefeld. Sein Grund, das Buch geschrieben zu haben: Die Bilder der Vergangenheit und der Gegenwart, die uns vermittelt werden, spielen eine große Rolle bei unserer Wahrnehmung der Welt und der Formung unserer Identität. Sein Anliegen: “Dieses Buch soll unser Bild und unsere Vorstellungen von schwarzen Menschen infrage stellen. Die Errungenschaften schwarzer Persönlichkeiten und Gruppen, etwa in der Medizin, Seefahrt, Architektur, Religion oder Politik, sollen die Lücken in unserem Wissen über die Beiträge afrikanischer Menschen füllen. Es sind Informationen, die in Vergessenheit geraten sind oder nie bekannt wurden aufgrund einer eurozentrischen Erzählung.” Sein Motto: “Bis die Löwen ihre eigenen Historiker haben, wird die Geschichte der Jagd immer den Jäger verherrlichen.” Broschur, 187 Seiten. Gegen 15 Euro zuzüglich Versandkosten kann das Buch beim Welthaus Bielefeld bestellt werden: shop.welthaus.

Errungenschaften Afrikas

| online-Seminar vom Welthaus Bielefeld – mit Materialien und Medien für einen erweiterten Blick auf Afrika

Buchcover Errungenschaften Afrikas

Für viele ist Afrika ein Kontinent der Katastrophen, Krankheiten und Kriege. Errungenschaften afrikanischer Ländern sind nur wenigen bekannt. Entwickelte Metropolen, interregionaler Handel, die Schrift als Kommunikationsmittel, landwirtschaftliche Erfolge bei der Züchtung von Pflanzen und dem Halten von Tieren oder die Verarbeitung von Edelmetallen hat es bereits vor der Kolonialisierung des Kontinents gegeben. Das online-Seminar will auf der Grundlage vielfältigen Materialien und Medien dabei helfen, ein anderes Afrika-Bild zu entwickeln, das zwar die aktuellen Probleme nicht negiert, aber den Horizont weiter spannt als es bislang der Fall ist. Damit sollen Schulen sowie die Jugend- und Erwachsenenbildung angeregt werden, "zu einer Dekonstruktion eines inferioren Afrika-Bildes" beizutragen, das auch heute noch genutzt wird, "um Abhängigkeiten und Ausbeutung zu rechtfertigen", wie es in der Ankündigung heißt. Anmeldung bei Dr. Keith Hamaimbo, eMail: keith.hamaimbo@welthaus.de. Weitere Informationen unter: online-seminar-errungenschaften-afrikas/.

Autor des gleichnamigen Buches, das im Oktober 2019 erschien, ist Dr. Keith Hamaimbo, Regionalpromotor in Bielefeld. Sein Grund, das Buch geschrieben zu haben: Die Bilder der Vergangenheit und der Gegenwart, die uns vermittelt werden, spielen eine große Rolle bei unserer Wahrnehmung der Welt und der Formung unserer Identität. Sein Anliegen: “Dieses Buch soll unser Bild und unsere Vorstellungen von schwarzen Menschen infrage stellen. Die Errungenschaften schwarzer Persönlichkeiten und Gruppen, etwa in der Medizin, Seefahrt, Architektur, Religion oder Politik, sollen die Lücken in unserem Wissen über die Beiträge afrikanischer Menschen füllen. Es sind Informationen, die in Vergessenheit geraten sind oder nie bekannt wurden aufgrund einer eurozentrischen Erzählung.” Sein Motto: “Bis die Löwen ihre eigenen Historiker haben, wird die Geschichte der Jagd immer den Jäger verherrlichen.” Broschur, 187 Seiten. Gegen 15 Euro zuzüglich Versandkosten kann das Buch beim Welthaus Bielefeld bestellt werden: shop.welthaus.

Errungenschaften Afrikas

| online-Seminar vom Welthaus Bielefeld – mit Materialien und Medien für einen erweiterten Blick auf Afrika

Buchcover Errungenschaften Afrikas

Für viele ist Afrika ein Kontinent der Katastrophen, Krankheiten und Kriege. Errungenschaften afrikanischer Ländern sind nur wenigen bekannt. Entwickelte Metropolen, interregionaler Handel, die Schrift als Kommunikationsmittel, landwirtschaftliche Erfolge bei der Züchtung von Pflanzen und dem Halten von Tieren oder die Verarbeitung von Edelmetallen hat es bereits vor der Kolonialisierung des Kontinents gegeben. Das online-Seminar will auf der Grundlage vielfältigen Materialien und Medien dabei helfen, ein anderes Afrika-Bild zu entwickeln, das zwar die aktuellen Probleme nicht negiert, aber den Horizont weiter spannt als es bislang der Fall ist. Damit sollen Schulen sowie die Jugend- und Erwachsenenbildung angeregt werden, "zu einer Dekonstruktion eines inferioren Afrika-Bildes" beizutragen, das auch heute noch genutzt wird, "um Abhängigkeiten und Ausbeutung zu rechtfertigen", wie es in der Ankündigung heißt. Anmeldung bei Dr. Keith Hamaimbo, eMail: keith.hamaimbo@welthaus.de. Weitere Informationen unter: online-seminar-errungenschaften-afrikas/.

Autor des gleichnamigen Buches, das im Oktober 2019 erschien, ist Dr. Keith Hamaimbo, Regionalpromotor in Bielefeld. Sein Grund, das Buch geschrieben zu haben: Die Bilder der Vergangenheit und der Gegenwart, die uns vermittelt werden, spielen eine große Rolle bei unserer Wahrnehmung der Welt und der Formung unserer Identität. Sein Anliegen: “Dieses Buch soll unser Bild und unsere Vorstellungen von schwarzen Menschen infrage stellen. Die Errungenschaften schwarzer Persönlichkeiten und Gruppen, etwa in der Medizin, Seefahrt, Architektur, Religion oder Politik, sollen die Lücken in unserem Wissen über die Beiträge afrikanischer Menschen füllen. Es sind Informationen, die in Vergessenheit geraten sind oder nie bekannt wurden aufgrund einer eurozentrischen Erzählung.” Sein Motto: “Bis die Löwen ihre eigenen Historiker haben, wird die Geschichte der Jagd immer den Jäger verherrlichen.” Broschur, 187 Seiten. Gegen 15 Euro zuzüglich Versandkosten kann das Buch beim Welthaus Bielefeld bestellt werden: shop.welthaus.

Errungenschaften Afrikas

| online-Seminar vom Welthaus Bielefeld – mit Materialien und Medien für einen erweiterten Blick auf Afrika

Buchcover Errungenschaften Afrikas

Für viele ist Afrika ein Kontinent der Katastrophen, Krankheiten und Kriege. Errungenschaften afrikanischer Ländern sind nur wenigen bekannt. Entwickelte Metropolen, interregionaler Handel, die Schrift als Kommunikationsmittel, landwirtschaftliche Erfolge bei der Züchtung von Pflanzen und dem Halten von Tieren oder die Verarbeitung von Edelmetallen hat es bereits vor der Kolonialisierung des Kontinents gegeben. Das online-Seminar will auf der Grundlage vielfältigen Materialien und Medien dabei helfen, ein anderes Afrika-Bild zu entwickeln, das zwar die aktuellen Probleme nicht negiert, aber den Horizont weiter spannt als es bislang der Fall ist. Damit sollen Schulen sowie die Jugend- und Erwachsenenbildung angeregt werden, "zu einer Dekonstruktion eines inferioren Afrika-Bildes" beizutragen, das auch heute noch genutzt wird, "um Abhängigkeiten und Ausbeutung zu rechtfertigen", wie es in der Ankündigung heißt. Anmeldung bei Dr. Keith Hamaimbo, eMail: keith.hamaimbo@welthaus.de. Weitere Informationen unter: online-seminar-errungenschaften-afrikas/.

Autor des gleichnamigen Buches, das im Oktober 2019 erschien, ist Dr. Keith Hamaimbo, Regionalpromotor in Bielefeld. Sein Grund, das Buch geschrieben zu haben: Die Bilder der Vergangenheit und der Gegenwart, die uns vermittelt werden, spielen eine große Rolle bei unserer Wahrnehmung der Welt und der Formung unserer Identität. Sein Anliegen: “Dieses Buch soll unser Bild und unsere Vorstellungen von schwarzen Menschen infrage stellen. Die Errungenschaften schwarzer Persönlichkeiten und Gruppen, etwa in der Medizin, Seefahrt, Architektur, Religion oder Politik, sollen die Lücken in unserem Wissen über die Beiträge afrikanischer Menschen füllen. Es sind Informationen, die in Vergessenheit geraten sind oder nie bekannt wurden aufgrund einer eurozentrischen Erzählung.” Sein Motto: “Bis die Löwen ihre eigenen Historiker haben, wird die Geschichte der Jagd immer den Jäger verherrlichen.” Broschur, 187 Seiten. Gegen 15 Euro zuzüglich Versandkosten kann das Buch beim Welthaus Bielefeld bestellt werden: shop.welthaus.

Errungenschaften Afrikas

| online-Seminar vom Welthaus Bielefeld – mit Materialien und Medien für einen erweiterten Blick auf Afrika

Buchcover Errungenschaften Afrikas

Für viele ist Afrika ein Kontinent der Katastrophen, Krankheiten und Kriege. Errungenschaften afrikanischer Ländern sind nur wenigen bekannt. Entwickelte Metropolen, interregionaler Handel, die Schrift als Kommunikationsmittel, landwirtschaftliche Erfolge bei der Züchtung von Pflanzen und dem Halten von Tieren oder die Verarbeitung von Edelmetallen hat es bereits vor der Kolonialisierung des Kontinents gegeben. Das online-Seminar will auf der Grundlage vielfältigen Materialien und Medien dabei helfen, ein anderes Afrika-Bild zu entwickeln, das zwar die aktuellen Probleme nicht negiert, aber den Horizont weiter spannt als es bislang der Fall ist. Damit sollen Schulen sowie die Jugend- und Erwachsenenbildung angeregt werden, "zu einer Dekonstruktion eines inferioren Afrika-Bildes" beizutragen, das auch heute noch genutzt wird, "um Abhängigkeiten und Ausbeutung zu rechtfertigen", wie es in der Ankündigung heißt. Anmeldung bei Dr. Keith Hamaimbo, eMail: keith.hamaimbo@welthaus.de. Weitere Informationen unter: online-seminar-errungenschaften-afrikas/.

Autor des gleichnamigen Buches, das im Oktober 2019 erschien, ist Dr. Keith Hamaimbo, Regionalpromotor in Bielefeld. Sein Grund, das Buch geschrieben zu haben: Die Bilder der Vergangenheit und der Gegenwart, die uns vermittelt werden, spielen eine große Rolle bei unserer Wahrnehmung der Welt und der Formung unserer Identität. Sein Anliegen: “Dieses Buch soll unser Bild und unsere Vorstellungen von schwarzen Menschen infrage stellen. Die Errungenschaften schwarzer Persönlichkeiten und Gruppen, etwa in der Medizin, Seefahrt, Architektur, Religion oder Politik, sollen die Lücken in unserem Wissen über die Beiträge afrikanischer Menschen füllen. Es sind Informationen, die in Vergessenheit geraten sind oder nie bekannt wurden aufgrund einer eurozentrischen Erzählung.” Sein Motto: “Bis die Löwen ihre eigenen Historiker haben, wird die Geschichte der Jagd immer den Jäger verherrlichen.” Broschur, 187 Seiten. Gegen 15 Euro zuzüglich Versandkosten kann das Buch beim Welthaus Bielefeld bestellt werden: shop.welthaus.

Beim Geld hört die Fairness auf

|

Logo Oikocredit

Was bedeutet Fairness, Ethik und Moral beim Geld Anlegen und Geld Ausgeben? Welche Kriterien für nachhaltige Entscheidungen zählen für den Einzelnen im Alltag bei Geldanlagen? Im und durch das Gespräch will Oikocredit mit den TeilnehmerInnen eine "Veränderung anstoßen, die wir für die Gesellschaft wünschen". So steht's in der Ankündigung. Anmeldung unter: bayern(at)web.de. Weitere Informationen unter: beim-geld-hort-die-fairness-auf/.