Veranstaltungen

Shrinking Spaces? - Reclaiming Spaces!

| Atelier Colonia, Körnerstraße 37, Köln

"Shrinking Spaces", die Einschränkungen von zivilgesellschaftlichen Handlungsspielräumen und Organisationen, ist der Fokus dieser Veranstaltung, die danach fragt, wie sich ein Aufbruch zur Veränderung gestalten lässt und wie schrumpfende Räume für das gesellschaftliche Engagement wieder geweitet werden können. Dafür kommen Gäste mit unterschiedlichen Perspektiven zusammen, um erfolgreiche Strategien vorzustellen und mit allen darüber zu diskutieren. Mit dabei sind Antje Scharenberg, Bewegungsforscherin und transnationale Aktivistin, UK, David Häußer, Aktivist, Autor und Rapper, Berlin, Meral Sahin, Sprecherin, IG Keupstraße, Köln, Laura Armbost, Radiomacherin und Bildungsreferentin Straze, Greifswald, und Gerhard Klas, Rheinisches JournalistINNen Büro, Köln. Essensbeitrag: 5 Euro. Anmeldung bis 2.3. unter: 30jahre(at)allerweltshaus.de. Weitere Informationen unter: facebook.

Engagement unterstützen - Förderung der entwicklungspolitischen Arbeit

| Start: 10 Uhr, Köln – der genauere Ort wird nach Zusage mitgeteilt

Logo Engagement Global

Das Seminar richtet sich an jene, die sich vorwiegend in NRW entwicklungspolitisch engagieren, aber bislang noch keine oder geringe Erfahrungen mit Förderung und Antragstellung haben. Das Ziel der Veranstaltung der Mitmachzentrale von Engagement Global ist, a) grundlegende Voraussetzungen für eine erfolgreiche Beantragung von Fördergeldern zu vermitteln, b) Fördereinrichtungen und Programme unter anderem zur Bildungsarbeit und Armutsbekämpfung im Ausland kennenzulernen und c) die entwicklungspolitische Förderlandschaft insgesamt in den Blick zu nehmen.

"Neben fachlichen Vorträgen", so der Veranstalter, "wird es Raum für Übungen, Austausch, Vernetzung und individuelle Fragen geben." Kosten: Teilnahme, Übernachtung und Verpflegung sind kostenfrei. Weitere Informationen und Anmeldung bis 21.2. unter:  engagement-unterstuetzen-foerderung.

Pressearbeit für das Eine-Welt-Engagement

| Adolph Kolping Haus, Silberstraße 24-26, Dortmund

Pressearbeit

Dieses Tagesseminar des Eine Welt Netz NRW für entwicklungspolitisch arbeitende Initiativen und Vereine widmet sich neben einer Einführung in die effiziente Pressearbeit vor allem dem Verfassen von Pressemitteilungen. Darüber hinaus wird auf Soziale Medien und auf das Format der Pressekonferenz beziehungsweise des Pressegesprächs eingegangen. Der ReferentStefan Küper, ehemals Redakteur bei der Westdeutschen Zeitung Düsseldorf, ist seit Mitte 2013 Pressesprecher bei Germanwatch. Das Seminar ist kostenlosAnmeldung: Bis 10.3. bei Isabel Empacher, eMail: isabel.empacher(at)eine-welt-netz-nrw.de. – Die TeilnehmerInnenzahl ist auf 15 Personen begrenzt, eine frühe Anmeldung wird empfohlen!

Einmischen possible?! Eine Welt braucht Zivilgesellschaft

| Start: 14 Uhr | Akademie Franz Hitze Haus, Kardinal-von-Galen-Ring 50, Münster

Logo Landeskonferenz NRW

Die Eine-Welt-Landeskonferenz 2020 legt ihr Augenmerk auf Menschen und Bewegungen, die auf soziale, politische und ökologische Ungerechtigkeiten aufmerksam machen und nachhaltige Transformationen initiieren. Ihr Bewegungsraum wird weltweit Stück für Stück eingeschränkt: Ob durch Verbote von NGOs, Restriktionen gegen die Versammlungs-, Vereinigungs- und Meinungsäußerungsfreiheit oder durch die Aberkennung der Gemeinnützigkeit wie zuletzt hierzulande. Das Thema "Skrinking spaces der Zivilgesellschaft" wird die Landeskonferenz aus verschiedenen Perspektiven beleuchten, Handlungsoptionen in Vorträgen aufzeigen und in Workshops ausarbeiten. "Auf der Landeskonferenz gilt explizit: Einmischung erwünscht." Teilnahmebeitrag mit Übernachtung = 70 Euro, Mitglieder = 55 Euro, StudentInnen und SchülerInnen = 40 Euro im DZ. Themen können vorgeschlagen werden unter: yourpart.eu. Anmeldung unter: franz-hitze-haus. Einladungsflyer hier.