Veranstaltungen

Klima: Nachhaltigkeit im Alltag

| Start ab 10 Uhr, Quartiersmanagement Lannesdorf-Obermehlem, Ellesdorfertraße 44, Bonn

Veranstaltungslogo

Was kann jeder Einzelne tun? In diesem Wochenend-Workshop im Quartiersmanagement Lannesdorf wird gemeinsam an Lösungen, wie jeder in seinem persönlichen Alltag nachhaltig und klimaschonend handeln kann, gearbeitet. Im Mittelpunkt stehen dabei die Themen Ernährung und Einkaufen, Fortbewegung, Energiesparen und Artenschutz zum Beispiel im eigenen Garten. Außerdem: “Wer nachhaltiger lebt, spart oft sogar Geld und trägt dazu bei, die Lebensgrundlagen für Kinder und Enkel zu erhalten”, so Francis Hugenroth, die den Workshop leitet. Die Teilnahme ist kostenlos. Im Anschluss an den ersten Tag gibt es eine Filmvorführung. Anmeldung bis 19. Oktober unter: quartiersmanagement(at)frauenhilfe-rheinland.de, Fon: 0228.95 41-320. Weitere Informationen unter: kurse-und-veranstaltungen.

Von rechts ausgebremst? Die EU-Klimapolitik

| Start ab 18 Uhr, Jugendherberge, Haager Weg 42, Bonn

Foto Fotolia

Insbesondere rechtspopulistische PolitikerInnen zweifeln weltweit den menschengemachten Klimawandel an: Das Klima wandle sich schließlich, solange die Erde existiert und die Regierung missbrauche die steigende CO2-Konzentration lediglich zur „Großen Transformation“ der Gesellschaft (aus dem Grundsatzprogramm der AfD). “Welche Konsequenzen ergeben sich daraus für den europäischen Klimaschutz? Gibt es überhaupt eine einheitliche klimapolitische Position der europäischen Rechtspopulisten? Und welche Handlungsoptionen haben klimapolitisch progressive Kräfte angesichts dieser zusätzlichen Herausforderung im Kampf gegen den Klimawandel und seine Auswirkungen?”, fragt der Veranstalter, der Verein zur Förderung politischen Handelns, und lädt junge Menschen ab 18 Jahren nach Bonn zur Diskussion und zum ideenreichen Austausch ein. Semninargebühr: 55 Euro. Weitere Informationen und Anmeldung unter: seminare/von-rechts-ausgebremst.