Diskussionsrunde zum Thema "Critical White Awareness"

/ VHS Köln, Cäcilienstraße 35, Köln

"Heutige bestehende Machtverhältnisse sind ein Ausdruck von kolonialen Kontinuitäten, die besonders in Zeiten von Rechtsruck und steigendem Einfluss von rechtspopulistischen Parteien eine Sensibilisierung der Mehrheitsgesellschaft erfordern", so die Veranstalter. Der Workshop geht insbesondere auf die Aufarbeitung von Kolonialismus und Neokolonialismus, auf Machtkritik und Rassismus, rassistische Stereotype und Vorurteile, rassismuskritischer Sprachgebrauch sowie auf die Verantwortung der Gesellschaft ein. Mit dem Ziel, eine machtkritische Selbstreflexion anzuregen. Die Diskussionsleitung hat Ilka Simon, Antidiskriminierungsbüro Köln, Öffentlichkeit gegen Gewalt e.V., Sabine Rauch, Psychosoziales Zentrum Düsseldorf, und Marisa Weiner, Pamoja Afrika Köln. Anmeldung unter: info(at)pamojaafrika.org oder vhs-gesellschaft(at)stadt-koeln.de. Weitere Informationen unter: Critical+WhiteAwareness.

Zurück