+++  Nicht verpassen: Unsere Filmfair 2021 +++    Unsere Broschüre "Bonner Netzwerk für Entwicklung"

Online-Veranstaltung: Fairer Handel postkolonial reflektiert

/ Online-Vortrag der Initiative Fairtrade Uni Bonn

Vortrag von Studierenden der Seminars „Prä- und postkoloniale Repräsentationen von (fairem) Handel in den Amerikas“ an der Universität Bonn
 
In welcher Beziehung steht Lateinamerika zum Thema fairer Handel? Welche Machtstrukturen und Abhängigkeiten verbergen sich hinter dem vermeintlich „gerechten“ Warenaustausch zwischen den Ländern des sogenannten Globalen Nordens und Globalen Südens? Wie werden die „fair“ gehandelten Produkte und ihre ErzeugerInnen nach außen dargestellt und wie beeinflussen diese Repräsentationen unsere Selbstwahrnehmung als KonsumentInnen?
Im Rahmen des Seminars „Prä- und postkoloniale Repräsentationen von (fairem) Handel in den Amerikas“ haben wir versucht, Antworten auf diese Fragen zu finden. Unsere Beobachtungen und Ergebnisse präsentieren wir in Form einer fünfteiligen Podcastreihe, in welcher wir die Perspektiven der ProduzentInnen und KonsumentInnen sowie die drei Importgüter Kaffee, Kakao und Textilien näher beleuchten. Im Vortrag möchten wir ein paar Einblicke in die Podcastreihe geben und die zu Beginn aufgeworfenen Fragen gemeinsam diskutieren.
 
Die Podcastreihe ist ab Mitte Januar auf dem Blog der Abteilung für Altamerikanistik und Ethnologie „Amerigrafías“ zu hören: https://amerigrafias.wordpress.com/
 
Dieser Vortrag findet im Rahmen einer Vortragsreihe der Initiative Fairtrade Uni Bonn statt. Es wird im Dezember und Januar Vorträge geben.
Die Veranstaltung findet per Zoom statt.
Bitte per Mail an fairtrade@uni-bonn.de anmelden, dann werden auch die Zugangsdaten verschickt.
 

Zurück