+++  Nicht verpassen: Unsere Filmfair 2022 +++    Unsere Broschüre "Bonner Netzwerk für Entwicklung"

Seminar für Multiplikator*innen: Staatliche Menschenrechtspflichten über Grenzen hinweg

/ Online & Kassel & FIAN-Geschäftsstelle Köln

Dreiteiliges Seminar für Multiplikator*innen mit Besuch der Documenta und professionellem Sprechtraining.

Termine:

  1. Teil: Sonntag, 18.9. 2022, 19:00 – 20:30 Uhr online per Zoom oder Spatial Chat,
  2. Teil: Freitag, 23.9. – Sonntag, 25. 9. 2022, Kassel,
    von Freitag 17:30 Uhr – Sonntag 13:00 Uhr
  3. Teil: Samstag, 08. oder 22.10. 2022, Köln, 10:00 Uhr – 18:00 Uhr, Tagesworkshop

Menschenrechte gelten universell. Jeder Mensch darf die Rechte, die in der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte verfasst sind, für sich und seine Gemeinschaft in Anspruch nehmen. Im Zuge der Globalisierung werden Respekt und Schutz von Menschenrechten über Staatsgrenzen hinweg immer wichtiger. Denn häufig werden sie durch ausländische Unternehmen, Maßnahmen anderer Staaten oder Internationale Finanzinstitutionen verletzt.  Im Seminar werden der universelle Anspruch auf Verwirklichung der Menschenrechte internationalen, staatlichen Verpflichtungen gegenübergestellt. Teilnehmer*innen lernen diese Zusammenhänge zu verstehen und das Thema so auch weitervermitteln zu können . Dazu werden Texte für Podcasts verfasst, die später aufgezeichnet werden sollen.

Die drei Teile des Seminars

  1. Der erste Teil findet online statt. Am Sonntag, den 18. September werden die Teilnehmer*innen sich und FIAN kennenlernen und einen Überblick über den Ablauf des Seminars erhalten.
  2. Zum inhaltlichen Ausgangspunkt des zweiten Teils des Seminars, vom 23. – 25. September in der Jugendherberge Kassel, werden die Teilnehmer*innen am Freitagabend gemeinsam eine Installation der Documenta in Kassel anschauen. Darauf aufbauend wird das Konzept der Menschenrechte als Rechte gegenüber staatlicher Macht erarbeitet, mit denen staatliche Pflichten verbunden sind. In welcher Weise diese Verpflichtungen auch über Staatsgrenzen hinweg umgesetzt werden müssen und welche Mittel es gibt, dies durchzusetzen, ist der inhaltliche Schwerpunkt der zweiten Seminareinheit. Daneben bekommen die Teilnehmer*innen eine Einführung ins „Podcasten“, also die Erstellung von Radiobeiträgen. Anhand konkreter Beispiele werden sie erste Texte zu den Inhalten des Seminars verfassen.
  3. Der dritte Teil des Seminars besteht aus einem professionellen Sprechtraining am 08. oder 22. Oktober in Köln, in der Geschäftsstelle von FIAN Deutschland. Bei diesem Tagesworkshop stellen die Teilnehmer*innen ihre Textentwürfe zu den Inhalten des Seminars vor, bekommen Anleitung zur Verbesserung und lernen ausdruckstark zu Lesen. Fertige Texte werden aufgezeichnet, um daraus Podcasts für FIAN zu erstellen.

Mehr Informationen

Zurück