Veranstaltungen

< Februar 2019 März 2019 April 2019 >
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
 
 
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Over-the-Border-Festival

| Wechselnde Orte mit verschiedenen Anfangszeiten (ab 19:00 Uhr)

over the border festival

Zum vierten Mal findet das grenzenübergreifende und kulturverbindende Musikfestival. „Over the Border“ mit seinem Engagement für Integration, Verständigung zwischen Nationen und Religionen und Bekämpfung von Rassismus in Bonn statt. "Die Erkenntnis und das Verständnis dass viele Menschen mit zwei Kulturen aufwachsen und diese gleichberechtigt in Ihren Herzen tragen dürfen ist auch 2019 noch längst keine Selbstverständlichkeit geworden", heißt es dazu in der Ankündigung. Over the Border präsentiert KünstlerInnen, die sich für diese Werte einsetzen und sich durch ihre Musik und Texte damit auseinandersetzen. Weitere Informationen, Programm und Tickets unter: overtheborder-festival.

BNEpraktisch: Nachhaltig konsumieren

| BNE-Agentur NRW, Siemensstraße 5, Recklinghausen

veranstaltungsfoto

In dem Workshop wird das vielschichtige Thema „Nachhaltig konsumieren“ mit seinen Bildungsbezügen näher beleuchtet und die Möglichkeit geboten, Methoden, Medien und Bildungsmaterialien für unterschiedliche Zielgruppen zu erproben und zu reflektieren. Die Veranstaltung richtet sich an BildungsakteurInnen der schulischen und außerschulischen Bildung und Weiterbildung sowie an interessierte Bildungsaktive. Geboten wird: Sich mit der Komplexität des Nachhaltigen Konsums gemeinsam auseinandersetzen zu können, einen Einblick in verschiedene Themen- und Handlungsbereiche zu bekommen, die Thematik im Kontext der Dimensionen nachhaltiger Entwicklung zu durchdenken, die Ziele für nachhaltige Entwicklung – insbesondere SDG 12 und SDG 8 – für die eigene Arbeit konkreter nutzbar zu machen und durch die Begrenzung der Zahl auf 20 Teilnehmende in einen intensiven Austausch gehen zu können. Anmeldeschluss 15. März. Weitere Informationen und Anmeldung unter: bnepraktisch-nachhaltig-konsumieren/.

Umweltspychologie – Wie wir die Lücke zwischen Wissen und Handeln überwinden

| Weltladen Bonn, Maxstraße 36

umweltpsychologie

Klimawandel, Palmöl, Verbrennungsmotoren, Kinderarbeit oder Fast Fashion: Wir wissen, dass es notwendig ist, unser (Einkaufs-)Verhalten zu ändern, und doch fällt es uns immer wieder sehr schwer, das auch in der konkreten Situation hinzubekommen. Wir kaufen dennoch Billigklamotten, nicht fair gehandelte Schokolade oder fahren mit dem Auto in die Innenstadt, anstatt dafür das Fahrrad zu nehmen. Marie Heitfeld von der Initiative "Wandelwerk Umweltpsychologie" will in ihrem Vortrag einen Einblick in das noch recht unbekannte Feld der Umweltpsychologie geben und anhand praktischer Beispiele zeigen, wie psychologisches Wissen für mehr Nachhaltigkeit im Alltag genutzt werden kann. Eintritt frei, eine Spende ist willkommen. Weitere Informationen unter: www.weltladen-bonn.de

Anti-Bias und soziale Inklusion

| Bildungszentrum Wissenschaftsladen Bonn, Reuterstraße 157

logo wila bonn

Die Fortbildung vermittelt durch kurze fachliche Inputs und interaktive Übungen Anregungen für einen vorurteilsbewussten Umgang mit vielfältigen Potenzialen und Barrieren für die Bildungsarbeit. Denn soziale Inklusion ist ein Prozess, der nur gelingen kann, wenn aktiv Rahmenbedingungen dafür geschaffen werden, dass alle ihre Potentiale optimal entfalten können. Zu den Zielen der zweitägigen Fortbildung gehört, die Bedeutung und Dimensionen von Anti-Bias und Sozialer Inklusion verstehen zu lernen, Exklusionsmechanismen in Bildungszusammenhängen abzubauen und soziale Inklusion zu ermöglichen wie auch ein reflektierter und kritischer Umgang mit Vielfalt im Bildungsalltag. Dabei werden Inklusionsstrategien ebenso vermittelt wie verinnerlichte Formen von Unterdrückung und Leitlinien für die eigene Praxis. Die Fortbildung richtet sich an MultiplikatorInnen der Bildungsarbeit, SozialpädagogInnen und Sozialarbeitende, Lehrende sowie Leitende von Bildungseinrichtungen, Integrationsbeauftragte und Projektverantwortliche von Non-Profit-Organisationen. Die Teilnehmendenzahl ist auf 12 begrenzt. Weitere Informationen und Anmeldung / Buchung unter: wilabonn.de/fortbildung

Critical Mass

| Hofgartenwiese, Bonn

Illu adfc

Allmonatlich treffen sich Radlerinnen und Radler, um gemeinsam und quer durch die Bonner Innenstadt auf ihre Belange gegenüber dem motorisierten Individualverkehr aufmerksam zu machen und für neue Formen der Mobilität zu werben.

Äthiopien – mehr als Kaffee!

| Meys Fabrik Hennef, Beethovenstraße 21, Hennef

Äthiopien - Kaffee

Äthiopien am Horn von Afrika ist vielen nur als Ursprungsland des Kaffees bekannt. Anlässlich des 40-jährigen Jubiläums von Oikocredit Deutschland, einer internationalen Genossenschaft und fairen Finanzinstitution, will die Veranstaltung die faszinierenden Seiten des Landes den BesucherInnen näher bringen. Informationen über die Arbeit und Projekte von Oikocredit sowie von MUKA Travel, dem Reisespezialisten für Äthiopien, zeigen unter anderem, wie man durch faires Reisen die lokale Bevölkerung unterstützen kann. Zudem findet eine äthiopische Kaffeezeremonie statt, und die Hennefer "Buchhandlung am Markt" stellt Literatur zum Thema Äthiopien vor. Eintritt: 4,00 Euro inklusive Kaffeezeremonie. Tickets sind im Vorverkauf im Rathaus Hennef, Zimmer 2.49, online unter: oikocredit.ticket und an der Abendkasse erhältlich. Weitere Informationen unter: athiopien-mehr-als-kaffee/.

Veranstaltung zur Entwicklung einer Engagementstrategie für NRW

| Rhein-Sieg-Halle, Bachstraße 1, Siegburg

Engagementstrategie für NRW

Die Bereitschaft, sich für andere und mit anderen zusammen ehrenamtlich zu engagieren, hat eine lange Tradition, nicht nur in NRW, und ist von großem Wert. Die Landesregierung will eine Engagementstrategie entwickeln und führt zu diesem Zweck in jedem Regierungsbezirk eine Veranstaltung durch. "Nur durch die Mitwirkung aller relevanten Akteure und ihrer unterschiedlichen Perspektiven kann es gelingen, die Rahmenbedingungen für das bürgerschaftliche Engagement zu verbessern, weitere Engagierte zu gewinnen und gemeinsam eine solidarische und vielfältige Gesellschaft zu gestalten", heißt es in der Ankündigung. Es stehen folgende Fragen im Fokus der Erörterung: Welche Themen beschäftigen Sie in diesem Zusammenhang? Welche Herausforderungen gilt es aus Ihrer Sicht zu meistern? Wie können wir bürgerschaftliches Engagement in Nordrhein-Westfalen zukunftsfest machen? Sie haben konkrete Vorschläge, wie sich die Rahmenbedingungen für bürgerschaftliches Engagement verbessern lassen? Sie möchten dazu in den Austausch kommen? Weitere Informationen unter: regionalveranstaltungenAnmeldung unter: engagement-anmeldung-siegburg. Programm unter: engagementstrategie_siegburg_programm.

Imagine Africa 2060

| Literaturhaus Köln, Großer Griechenmarkt 39

imagine africa 2060

"Geschichten zur Zukunft eines Kontinents" versammelt AutorInnen aus zehn Ländern Afrikas, die in den vergangenen Jahren Gäste im Allerweltshaus Köln waren. Sie kommen aus Angola, Sambia, Senegal, Mali, Marokko, Simbabwe, Südafrika, Kenia, Ghana und Nigeria und veröffentlichen in dieser Anthologie ihre Zukunftsvisionen, Utopien oder Dystopien solcherart, dass sie einen Eindruck vom Reichtum der afrikanischen Literaturszene vermitteln. "Sie verschafften den Stimmen unseres Nachbarkontinents Gehör, um sie dem ungenierten Rassismus und den unerträglichen populistischen Rufen nach Abschottung entgegenzuhalten. Denn nichts bringt uns den Menschen so nahe wie ihre Erzählkunst", heißt es in der Buchvorstellung des Peter Hammer Verlags. Die Buchpräsentation in Köln findet mit der Autorin Aya Cissoko und der Herausgeberin Christa Morgenrath statt. Angela Spizig moderiert das Gespräch, Mohamed Achourt liest Auszüge auf Deutsch. Eintritt: 8,- / 6,- Euro. Weitere Informationen unter: stimmenafrikas.de/.