Veranstaltungen

#digital_global. Machtkritische Bildungsmaterialien zur Digitalisierung

| Fortbildungsstätte St. Georg, Rolandstraße 61, Köln

In diesem Seminar, das sich an junge MultiplikatorInnen wendet, vermittelt das F3_kollektiv Grundsätze des Globalen Lernens aus einer “machtkritischen Perspektive”, “um unseren digitalen Alltag kritisch verstehen und reflektieren zu können”. Anhand von 10 Übungen mit Handlungsperspektiven können die TeilnehmerInnen lernen, wie sie diese in ihrer Bildungsarbeit anwenden können. Dazu gibt es Anregungen aus der praktischen Arbeit aus Lateinamerika und Deutschland. Insgesamt stehen 18 Plätze für Interessierte aus NRW zur Verfügung. Unterbringung in EZ. Teilnahmebeitrag: 30 bis 50 Euro. Anmeldung bei Evelyn Linde, eMail: mail(at)f3kollektiv.net, mit kurzer Begründung für die Teilnahme und einer Angabe zur Verpflegung. Weitere Informationen unter: multiplikatorinnen-seminar/.

Digitale Agenda 2030

| ab 10 Uhr, Akademie Franz Hitze Haus, Münster

Logo Digitale Agenda

Die Corona-Krise hat gezeigt, dass auch gemeinnützige Organisationen nicht um digitales Know-how herumkommen. Die Tagung, die sich an zivilgesellschaftliche AkteurInnen wendet, die die Umsetzung der SDGs vorantreiben, will allerdings nicht nur auf kurzfristige Anforderungen reagieren, sondern vielmehr mit den richtigen Tools helfen, mittel- und langfristig Arbeitsprozesse und Kommunikation digital an den Zielen der Organisation auszurichten. ReferentInnen aus Krefeld, Berlin, Ingolstadt, Bochum und Erkrath geben Hinweise und ihre Erfahrungen weiter. Tagungsbeitrag: 80 Euro. Weitere Informationen und Anmeldung unter: info/20-227.