+++  Nicht verpassen: Unsere Filmfair 2021 +++    Unsere Broschüre "Bonner Netzwerk für Entwicklung"

Veranstaltungen

If mayors ruled the world – Wie Städte die Welt retten können (Webinarreihe)

| Online-Seminar vom Netzwerk politik|atelier e.V. & Verein zur Förderung politischen Handelns (vfh) e.V.

Corona, Klimawandel, Demokratiekrisen, Gerechtigkeitsfragen – können unsere Nationalstaaten diesen Herausforderungen noch angemessen begegnen? Der Politikwissenschaftler Benjamin Barber verneint dies entschieden und stellt gleichzeitig diejenigen vor, die unsere Welt noch retten könnten: Städte. Über die Hälfte der Menschheit lebt bereits in Städten, im Jahr 2050 werden es zwei Drittel sein. Über 75% aller Treibhausgasemissionen werden in Städten ausgestoßen. Auch die Agenda 2030 der Vereinten Nationen hat Städten einen wichtigen Platz zugewiesen und betont, dass globalen Herausforderungen lokal begegnet werden muss, denn in den Städten entscheidet sich unsere Zukunft. Doch was genau tun Städte bereits, um sich nachhaltiger zu entwickeln, klimaneutral zu werden oder auch auf globaler Ebene Einfluss zu nehmen? Wer sind die Akteur*innen vor Ort und wie arbeiten sie zusammen? Diesen und weiteren Fragen will die Seminarreihe auf den Grund gehen.

In dieser Webinarreihe wird es vier Termine mit unterschiedlichen Schwerpunkten geben. Mehr Informationen & Anmeldung

Nachgeforscht: Welche Rolle spielen mediale Berichterstattung und Informationen für die öffentliche Meinung zu EZ?

| Online-Veranstaltung des Deutschen Evaluierungsinstituts der Entwicklungszusammenarbeit (DEval) und des Bonn Sustainability Portals

Der DEval-Meinungsmonitor Entwicklungspolitik 2018 hat gezeigt, dass die öffentliche Unterstützung für Entwicklungszusammenarbeit (EZ) – trotz der insgesamt positiven Haltung der Bevölkerung – auf einem in Teilen unsicheren Fundament steht. Einerseits werden entwicklungspolitische Maßnahmen von einem Großteil der Bürger*innen unterstützt, andererseits empfinden weite Teile der Bevölkerung EZ als wenig oder gar nicht wirksam. Gleichzeitig stehen den Bürger*innen medial mehr und mehr Informationen zur Verfügung und besonders soziale Medien führen dazu, dass sich Informationen mit einer enormen Geschwindigkeit verbreiten. Mediale Echoräume bergen wiederum die Gefahr, dass die Informationsvielfalt eingeschränkt wird und es so zu einer wachsenden Polarisierung in der Bevölkerung kommt.
Um den öffentlichen Diskurs zu Entwicklungspolitik evidenzbasiert mitgestalten zu können, ist es für EZ-Akteure daher wichtig zu wissen, (1) welche Informationen den Bürger*innen über Entwicklungspolitik zur Verfügung stehen; (2) inwieweit in öffentlichen Diskussionen genutzte Argumente für und gegen EZ, Informationen über die Wirksamkeit der EZ, aber auch moralische Appelle die Einstellungen zum Themenfeld beeinflussen; und (3) was die Bevölkerung von der EZ erwartet.
Der aktuelle DEval-Meinungsmonitor Entwicklungspolitik 2021 – Medieninhalte, Informationen, Appelle und ihre Wirkung auf die öffentliche Meinung untersucht diese Fragestellungen erstmalig für Deutschland mit einem innovativen Methodenmix und diskutiert mögliche Implikationen für Entwicklungspolitik und EZ.
In der Veranstaltung führt Sie das Studienteam des Meinungsmonitors durch den jüngsten Bericht der Reihe „Meinungsmonitor Entwicklungspolitik“ und erklärt, welche Implikationen sich für die Arbeit entwicklungspolitischer Akteure ergeben. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, Ihre Fragen im Expert*innenkreis zu stellen und sich in Breakout-Sessions mit anderen EZ Akteur*innen zu vernetzen.


Es referieren:
Dr. Sebastian H. Schneider (DEval)
Jens Eger (DEval)
Moderation: Susanne von Itter (EADI)

Die Veranstaltung findet online via Zoom am Donnerstag, 17. Juni 2021 von 14:00 bis 15:30 Uhr statt. Bitte melden Sie sich hier an.
Sie haben noch Fragen? Schreiben Sie uns an redaktion@bonnsustainabilityportal.de

 

Öko-faires und nachhaltiges Infotainment - Virtuell in den Laden eingeladen

| Online-Veranstaltung des Weltladens Heiderhof

kreativ und interaktiv - trotz(t) Corona !


In den Laden eingeladen - virtuell – freitags von 16:00-17:00 h
für alle Interessierten - Jung und Alt – öko-fairem Infotainment


Informationen, Spiele, Präsentationen und kreative Aktionen zu nachhaltigem Handeln, weltweitet Gerechtigkeit
und fairen Produkte und deren ProduzentInnen mit Fachleuten, ReferentInnen und Gästen

Terminübersicht:
Freitag 28.Mai 2021 Schöpfungsorientiert handeln
Freitag 4. Juni 2021 Nachhaltig handeln
Freitag 11. Juni 2021 Partnerschaftlich handeln
Freitag 18. Juni 2021 Spielerisch leicht handeln
Freitag 25. Juni 2021 Kommunikativ handeln
Freitag 2. Juli 2021 Wert(e)voll handeln

Anmeldung per E-Mail an Joachim Schick (joachim001schick@gmail.com)

Öko-faires und nachhaltiges Infotainment - Virtuell in den Laden eingeladen

| Online-Veranstaltung des Weltladens Heiderhof

kreativ und interaktiv - trotz(t) Corona !


In den Laden eingeladen - virtuell – freitags von 16:00-17:00 h
für alle Interessierten - Jung und Alt – öko-fairem Infotainment


Informationen, Spiele, Präsentationen und kreative Aktionen zu nachhaltigem Handeln, weltweitet Gerechtigkeit
und fairen Produkte und deren ProduzentInnen mit Fachleuten, ReferentInnen und Gästen

Terminübersicht:
Freitag 28.Mai 2021 Schöpfungsorientiert handeln
Freitag 4. Juni 2021 Nachhaltig handeln
Freitag 11. Juni 2021 Partnerschaftlich handeln
Freitag 18. Juni 2021 Spielerisch leicht handeln
Freitag 25. Juni 2021 Kommunikativ handeln
Freitag 2. Juli 2021 Wert(e)voll handeln

Anmeldung per E-Mail an Joachim Schick (joachim001schick@gmail.com)

If mayors ruled the world – Wie Städte die Welt retten können (Webinarreihe)

| Online-Seminar vom Netzwerk politik|atelier e.V. & Verein zur Förderung politischen Handelns (vfh) e.V.

Corona, Klimawandel, Demokratiekrisen, Gerechtigkeitsfragen – können unsere Nationalstaaten diesen Herausforderungen noch angemessen begegnen? Der Politikwissenschaftler Benjamin Barber verneint dies entschieden und stellt gleichzeitig diejenigen vor, die unsere Welt noch retten könnten: Städte. Über die Hälfte der Menschheit lebt bereits in Städten, im Jahr 2050 werden es zwei Drittel sein. Über 75% aller Treibhausgasemissionen werden in Städten ausgestoßen. Auch die Agenda 2030 der Vereinten Nationen hat Städten einen wichtigen Platz zugewiesen und betont, dass globalen Herausforderungen lokal begegnet werden muss, denn in den Städten entscheidet sich unsere Zukunft. Doch was genau tun Städte bereits, um sich nachhaltiger zu entwickeln, klimaneutral zu werden oder auch auf globaler Ebene Einfluss zu nehmen? Wer sind die Akteur*innen vor Ort und wie arbeiten sie zusammen? Diesen und weiteren Fragen will die Seminarreihe auf den Grund gehen.

In dieser Webinarreihe wird es vier Termine mit unterschiedlichen Schwerpunkten geben. Mehr Informationen & Anmeldung

Öko-faires und nachhaltiges Infotainment - Virtuell in den Laden eingeladen

| Online-Veranstaltung des Weltladens Heiderhof

kreativ und interaktiv - trotz(t) Corona !


In den Laden eingeladen - virtuell – freitags von 16:00-17:00 h
für alle Interessierten - Jung und Alt – öko-fairem Infotainment


Informationen, Spiele, Präsentationen und kreative Aktionen zu nachhaltigem Handeln, weltweitet Gerechtigkeit
und fairen Produkte und deren ProduzentInnen mit Fachleuten, ReferentInnen und Gästen

Terminübersicht:
Freitag 28.Mai 2021 Schöpfungsorientiert handeln
Freitag 4. Juni 2021 Nachhaltig handeln
Freitag 11. Juni 2021 Partnerschaftlich handeln
Freitag 18. Juni 2021 Spielerisch leicht handeln
Freitag 25. Juni 2021 Kommunikativ handeln
Freitag 2. Juli 2021 Wert(e)voll handeln

Anmeldung per E-Mail an Joachim Schick (joachim001schick@gmail.com)