Veranstaltungen

Online-Vorlesung: Internationale Klimapolitik braucht Gerechtigkeit

| Online-Vorlesung der Universität Bonn mit Students for Future Bonn

Im Schatten der Corona-Krise erreichen uns immer dramatischere Meldungen über die globale Erwärmung: Beispiellose Brände in Australien, Hitzewellen in der Arktis, Dürre in Mitteleuropa. Lösungen werden dringend gesucht, die Klimakrise abzumildern. Zum vierten Mal veranstaltet die Universität Bonn zusammen mit Students for Future Bonn die öffentliche Ringvorlesung „Aspekte der Erderwärmung“. Diesmal stehen Lösungsansätze im Fokus. Die Veranstaltung wird digital im Webinar-Format durchgeführt, mit der Möglichkeit, Fragen zu stellen und mitzudiskutieren.

Zugangslink:  https://uni-bonn.zoom.us/j/96266831583?pwd=UGY5NkE2UE1UcjZvVW82amNodEF3dz09

Zugang mittels Zoom-Webinar-ID und Kenncode:
Webinar-ID: 962 6683 1583
Kenncode: 041120

Mehr Informationen zur Veranstaltung

Online-Seminar: bRENNglas Corona-Krise: Wie geht es weiter mit … Energiewende und Klimaschutz?

| Online-Seminar von RENN.west

bRENNglas Corona-Krise: Wie geht es weiter mit … Energiewende und Klimaschutz?

In diesem Online-Seminar möchten wir beleuchten, wie sich die Corona-Krise auf Energiewende und Klimaschutz ausgewirkt hat. Geladene Expert*innen sind Jan Burck und Dr. Gesa Maschkowski.

Die globalen Treibhausgasemissionen sind in diesem Jahr aufgrund der Pandemie und der damit verbundenen mehr oder weniger restriktiven Lock-downs und Mobilitätsbeschränkungen um rekordverdächtige sieben Prozent gefallen. Und die Politik zeigte sich in einem zuvor kaum gekannten Maß als entscheidungs- und handlungsfähig bezüglich sehr weitreichender Maßnahmen zur Bekämpfung des lebensbedrohlichen Virus.

Beteiligung als Schlüssel

Dank Fridays for Future und anderer Klimaaktivist:innen haben in Deutschland inzwischen auch viele Kommunen den „Klimanotstand“ ausgerufen und machen sich auf den Weg zu Klimaneutralität. Dich wie lässt sich das hehre Ziel erreichen? Wir werfen in diesem Online-Seminar einen Blick auf einen sehr innovativen Beteiligungsprozess, der grade erst beginnt, aber schon in der Anbahnung viel verändert hat: „Bonn for Future – Wir fürs Klima“, möchte mit vereinten Kräften aller Akteure – Bürgerschaft, Politik, Verwaltung, Zivilgesellschaft, Wirtschaft – diskutieren und nach Lösungen suchen dafür, wie ein klimaneutrales Bonn aussehen kann.

Auf dem Weg aus der Corona-Krise heraus gilt es zu vermeiden, in das alte, nicht nachhaltige „Normal“ zurückzufallen. Es liegt in der Hand und Verantwortung von Politik und Gesellschaft, den Weg jetzt so zu gestalten, dass er uns in eine enkeltaugliche Zukunft führt und nachhaltige Entwicklung als Leitprinzip über alles Handeln stellt.

Eingeladene Expert:innen:

Jan Burck, Referent für Klimaschutz & Energie bei Germanwatch und NRW-Fachpromotor für Klima & Entwicklung, Autor des Klimaschutz-Index

Dr. Gesa Maschkowski, Vorständin von “Bonn im Wandel“, Initiatorin des Beteiligungsprojekts „Bonn for Future“

Zur Anmeldung

Online-Seminar: Utopien nach Corona - Aufbruch in eine bessere Welt?

| Online-Seminar vom Verein zur Förderung politischen Handelns (vfh) e.V.

Ende 2020 steigen die Zahlen der Infizierten vor allem in Europa und Amerika ein weiteres Mal rasant an, die zweite Welle hat uns fest im Griff. Bereits zu Beginn der Pandemie wurden unter dem Eindruck des Lockdowns Gedankenspiele für eine Gesellschaft nach Corona aufgestellt. Was ist uns wichtig? Was vermissen wir besonders? Und was hat uns Corona mitunter schmerzlich gelehrt?

Mit der ebenfalls schnell fortschreitenden Impfstoff-Forschung rückt auch die Möglichkeit der Beherrschung der Pandemie in greifbare Nähe und wir können uns Gedanken machen, wie es dann weitergehen soll. Alles wieder zurück zum Alten? Oder ist es gerade jetzt an der Zeit, unter dem Eindruck der mitunter stark verlangsamten Dynamik der globalen Mobilität kritische Fragen an unser Gesellschafts- und Wirtschaftssystem zu stellen? Können wir in eine neue Phase der Klima- und Umweltpolitik eintreten, jetzt auch wieder mit Rückenwind aus den USA?

Wir wollen uns mit verschiedenen Szenarien auf regionaler, nationaler und globaler Ebene für eine Zeit nach Corona auseinandersetzen – und gemeinsam nach neuen Utopien suchen! Dabei helfen uns Gedanken und Ideen von Slavoj Zizek, Maja Göpel, Walter Kohl, Harald Welzer, Rutger Bregmann und anderen aktuellen Autor*innen. Außerdem können wir den Blick zurück richten und ideale Gesellschaften in unsere Ideen einbeziehen, wie sie in Zeiten von Not und Aufruhr immer wieder entworfen wurden.

Bei diesem Online-Seminar am 06.02.2021 von 10:00 bis 17:00 Uhr wollen wir über die Grenzen dessen hinausdenken, was heute gesetzt und normal ist: Wie ist unser Bild vom Menschen und wie stellen wir uns das Zusammenleben im Kleinen und im Großen vor? Können und wollen wir die Welt verändern und, wenn ja, wie?

Die Veranstaltung richtet sich an junge Erwachsene ab 18 Jahren. Auch online wird es interaktiv und abwechslungsreich! Damit das gut gelingen kann, ist die Teilnehmendenzahl begrenzt. Die Zugangsdaten erhaltet Ihr zwei Tage vor Beginn des Online-Seminars. Wir freuen uns auf Euch!

Weitere Informationen und Anmeldung

Virtueller Kaminabend über Kolumbien

| digitale Veranstaltungen des Ibero Club Bonn e.V.

Weitere Informationen zur Veranstaltung folgen zeitnah.

mehr zum Veranstalter

Online-Tagung: Öko-Faire Beschaffung

| Online-Tagung der Stadt Münster und dem Eine Welt Netz NRW e.V.

Im Mittelpunkt dieser Veranstaltung steht die Frage, wie ökofaire Beschaffung gelingen und umgesetzt werden kann. Es wird vor allem um erfolgreiche Beispiele aus der Praxis gehen:

-Öffentliches Beschaffungswesen ökofair umstellen
-Beispielhafte Handlungsfelder: Flachwäsche, Bälle, Außer-Haus-Verpflegung
-Erfahrungsaustausch und Weiterentwicklung

In drei verschiedenen Workshops berichten Referent*innen von ihren Erfahrungen in der ökofairen Beschaffung verschiedener Produkte. Die Teilnehmenden diskutieren mit ihnen und lernen von ihrer Expertise in der Beschaffung von fairen Bällen, fairem Schulessen und fairer Flachwäsche.

Kooperation mit:

Fair Trade Steuerungsgruppe Münster, Aktion Humane Welt e.V., Rheine; Kreis Steinfurt; Vamos e.V., Münster

Referierende:

-Gerhard Bröker, Prokurist, Diakonie Kreis Recklinghausen
-Rosa Grabe, Projektleitung des Projekts "Faire öffentliche Beschaffung", Femnet e.V., Bonn
-Maike Grabowski, Geschäftsführerin, Vamos e.V., Münster
-Tabitha Triphaus, Referentin für sozial verantwortliche Beschaffung, Christliche Initiative Romero e.V., Münster
-Pfarrer Dietrich Weinbrenner, Beauftragter für nachhaltige Textilien, Vereinigte Evangelische Mission, Wuppertal

Zur Anmeldung