Veranstaltungen

< Oktober 2019 November 2019 Dezember 2019 >
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
 
 
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 

Bonner Buchmesse Migration

| Haus der Geschichte, Willy-Brandt-Allee 14, Bonn

Logo Bonner Buchmesse Migration

Vielfalt gestalten – Demokratie leben. Unter diesem Motto behandelt die Bonner Buchmesse das Thema Migration. Dazu die Veranstalter: Gerade in diesen Zeiten "möchten wir durch die Bonner Buchmesse Migration gemeinsam die Integrations- und Migrationsprozesse gestalten, die Gesellschaft herausfordern, sich zu öffnen und das Zusammenleben in Vielfalt zu fördern. Alle Bürger*innen, Verlage und Institutionen sind herzlichst dazu aufgefordert, sich mit den Themen Migration, Flucht, Mobilität sowie mit der Interkulturalität und dem gesellschaftlichen Zusammenleben auseinanderzusetzen." Die feierliche Eröffnung ist am 21.11., ab 18 Uhr, im Haus der Geschichte.

Die vier Tage der Buchmesse sind gekennzeichnet durch Schullesungen, Workshops, Vorträge und Lesungen, zwischendurch findet ein Film oder eine Buchvorstellung statt, ganztägig begleitet von der Ausstellung "Wir miteinander: Neue Impulse im christlich-islamischen Dialog", im Foyer, im Erdgeschoss, Haus der Geschichte. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen unter: bonnerbuchmessemigration.

Gemeinwohlorientierte Partizipation?

| Start ab 17 Uhr, Haus Wasserburg, Pallottistraße 2, Vallendar

Logo Germanwatch

“SoziologInnen und PsychologInnen sagen, dass Menschen große Veränderungen am wahrscheinlichsten dann akzeptieren, wenn sie sie selbst mitgestalten können.” Aber können Partizipations- und Beteiligungsprozesse tatsächlich nachhaltige Strukturen in der Gesellschaft verankern? Wie viel Partizipation braucht die Transformation?! Und orientiert sich Partizipation eigentlich (immer) am Gemeinwohl? Wie kann man das sicherstellen? Dies sind die Leitfragen, unter denen Germanwatch seine Strategietage durchführt. Mit dabei sind Extinction Rebellion, Hansaforum der B-Side Münster, Klimawandel von unten und Demokratie Innovation e.V. Teilnahmebeitrag: 20-50 Euro, je nach Möglichkeit, Übernachtung im Mehrbettzimmer, Einzelzimmer 30 Euro, Fahrtkosten übernimmt der Veranstalter. Anmeldung bis 20.11. unter eMail: anmeldung(at)haus-wasserburg.de. Weitere Informationen unter: germanwatch.

Globales Lernen: Bildungsarbeit grenzenlos stärken

| Natur- und Umweltschutz-Akademie NRW, Siemensstraße 5, Recklinghausen

Logo BNE-Agentur

“Lernorte entfalten ihre volle Innovationskraft, wenn sie ganzheitlich arbeiten – das heißt Nachhaltigkeit als ganze Institution rundum in den Blick zu nehmen“, so die Deutsche UNESCO-Kommission. Im Fokus der Veranstaltung steht die Innovationskraft des Lernortes als ganzheitlich orientierter Erfahrungs- und Übungsraum im Kontext von Bildung für nachhaltige Entwicklung – der “Whole Institution Approach (WIA)“. Das Seminar will die TeilnehmerInnen dazu motivieren, ihre eigene Bildungseinrichtung mit Hilfe der Fragen, Wo stehen wir? Wie setzen wir in unserer Orgfanisationin das Gewünschte um? Wo wollen wir hin?, in den Blick zu nehmen. Kostenbeitrag: 25 Euro. Anmeldung bis 8.11. Weitere Informationen und Anmeldung unter: bildungsarbeit-grenzenlos-staerken.

4. Globaler Aktionstag: #Neustart Klima – laut wütend und unbequem. Klimagerechtigkeit jetzt!

| Marktplatz Bonn und Marktplatz Siegburg

Logo Fridays for Future

Auf die Veröffentlichung des Klimapakets der Bundesregierung antwortete Fridays For Future mit einem offenen Brief und bezeichnete die erzielten Ergebnisse als “eine politische Bankrotterklärung”. Nun folgt der 4. Globale Aktionstag an dem Tag, an dem die UN-Klimakonferenz beginnt. “Die Bundesregierung hat dem 1,5°-Ziel eine Absage erteilt. Das akzeptieren wir nicht!”, lautet die Botschaft auf der Homepage. Und: “Es muss endlich Schluss sein mit Pillepalle und business as usual.” Weitere Informationen unter: neustartklima.

Offener Brief an das "Klimakabinett" der Bundesregierung.

Critical Mass Bonn

| Hofgartenwiese, Bonn

Illu adfc

Allmonatlich treffen sich Radlerinnen und Radler am letzten Freitag im Monat, um gemeinsam und quer durch die Bonner Innenstadt auf ihre Belange gegenüber dem motorisierten Individualverkehr aufmerksam zu machen und für neue Formen der Mobilität zu werben.

Fragiler Frieden in Kolumbien

| MIGRApolis, Brüdergasse 16-18, Bonn

Friedensmahnmal in Bogota

Die internationale Konferenz will über den gegenwärtigen Stand des Friedensprozesse in Kolumbien informieren und mit den TeilnehmerInnen darüber beraten, in welcher Form ein Beitrag zum Frieden geleistet werden kann. Vorgesehen sind Vorträge und Werkstattgespräche. Es sprechen Alejandro Reyes Posada, Soziologe und Berater des kolumbianischen Landwirtschaftsministeriums sowie Gina Maria Chinchilla Salcedo und Alejandro Mora Motta vom Zentrum für Entwicklungsforschung der Universität Bonn. Ihre Themen sind Landkonflikte, Umweltzerstörung am Beispiel der Kohleförderung und die Konstruktiom des historischen Gedächtnisses. Weitere Informationen und Anmeldung unter: wissenskulturen.

Critical Mass Sieg(burg)

| Europaplatz am Bahnhof Siegburg

illu adfc

Auf entspannte Weise wollen die RadfahrInnen zeigen, dass sie “ein zu respektierender Teil des Verkehrs sind – wie alle anderen Verkehrsteilnehmenden auch”. Es geht durch Siegburg, St. Augustin, Troidorf und Hennef. Nach dem Motto: “wer immer gerade vorne fährt, entscheidet, wie es weitergeht”.

Critical Mass Bonn

| Hofgartenwiese, Bonn

Illu adfc

Allmonatlich treffen sich Radlerinnen und Radler am letzten Freitag im Monat, um gemeinsam und quer durch die Bonner Innenstadt auf ihre Belange gegenüber dem motorisierten Individualverkehr aufmerksam zu machen und für neue Formen der Mobilität zu werben.