+++  Nicht verpassen: Unsere Filmfair 2022 +++    Unsere Broschüre "Bonner Netzwerk für Entwicklung"

Veranstaltungen

FARMERS fighting the global crisis

| Universität Bonn, Hörsaal VI (1 OG) im Hauptgebäude

Die Universität Bonn zeigt die Dokumentation über Roberto Gallo, Fairtrade-Bananenbauer aus Peru. Während die Produktionskosten für ihn und die anderen Bananen Produzent:innen stetig steigen, fällt der Weltmarktpreis für Bananen seit 2017 beständig. Welchen Mehrwert der Zusammenschluss zu Kooperativen hat wird nicht zuletzt durch die Corona-Pandemie sehr deutlich. Im Anschluss an die Dokumentation ist Katharina Farys, Kulturanthropologin an der Georg-August-Universität Göttingen, zu Gast. Ausgehend von den Filmaufnahmen zu den Lebensverhältnissen des peruanischen Bananenbauers Roberto widmet sich ihr Vortrag den kolonialen Kontinuitäten der (Un)Sichtbarkeit (in)transparenter Wertschöpfungsketten und den Herausforderungen dekolonialer Repräsentationsversuche.

Die Veranstaltung ist Teil der Reihe “FARMERS fighting the global crisis. Wie sieht eine gerechtere Wirtschaft aus?” der drei Bonner Fairtrade Universities (Alanus Hochschule, Universität Bonn & Hochschule Bonn-Rhein-Sieg).

Aktion "Schuldenberg"

| Marktplatz Bonn

Die Schuldenkrise im Globalen Süden hat sich über die letzten zwei Pandemie-Jahre dramatisch zugespitzt. Sowohl die Folgen der Pandemie als auch die steigenden Nahrungsmittel- und Energiepreise im Kontext des russischen Angriffskrieges heizen die Verschuldungssituation weiter an. In vielen Ländern steigt die Armut, Entwicklungsfortschritte wurden rückgängig gemacht. In diesem Jahr hat Deutschland die Präsidentschaft der G7 inne.

Vom 18. bis 20. Mai 2022 tagen die G7-Finanzminister*innen in Bonn/Königswinter. Auf ihrer Agenda steht auch der Umgang mit der ungelösten Schuldenkrise im Globalen Süden. Das Bündnis erlassjahr.de richtet sich mit der Kampagne „Globale Gerechtigkeit #stattSchuldendienst“ an die G7-Finanzminister*innen. Am 19. Mai findet um 14 Uhr auf dem Marktplatz eine öffentliche Aktion („Schuldenberg“) und Kundgebung statt. Passant*innen können nach der Kundgebung noch den ganzen Tag am „Schuldenberg“ Forderungen an die G7 sichtbar machen - alle Interessierten sind herzlich eingeladen, sich daran zu beteiligen. Um 18 Uhr sollen die Forderungen der Kampagne mit Vertreter*innen der G7, der Weltbank und Betroffenen aus dem Globalen Süden bei Engagement Global in der Friedrich-Ebert-Allee 40 bei einem Fachgespräch diskutiert werden. Auch darüber hinaus kann man sich beteiligen. Alle Informationen unter www.erlassjahr.de/g7.

NRW Forum Eine Welt Interkulturell

| Jahrhunderthalle Bochum

Ein vielfältiges und lebendiges Bild im entwicklungspolitischen Engagement ist ein zentraler Schlüssel für die Umsetzung der SDGs. Die Kooperation zwischen Migrant*innen-, Diaspora- und Eine Welt-Organisationen wächst täglich.

Das begrüßen wir als entwicklungspolitisches Landesnetzwerk in Nordrhein-Westfalen sehr. Um weiterhin unsere Kräfte zu bündeln, treffen wir uns nun regelmäßig im Rahmen des NRW Forums Eine Welt Interkulturell (Eindrücke vom letzten Jahr hier). Das Forum bietet eine Plattform für Austausch über gemeinsame Themen und konkreten Projektideen, lokal und global. In diesem Jahr möchten wir uns nochmal dem Thema Junges Engagement widmen. Dafür treffen wir uns in diesem Jahr am 28.05. beim Festival Ruhr International in Bochum, wo wir für das Forum über getrennte Räumlichkeiten verfügen und in einem Stand auf dem Festivalgelände mit den Menschen ins Gespräch kommen wollen.

Wie können wir erfolgreich sein im Kampf gegen Ungleichheit – in und zwischen Gesellschaften? Wie können wir alle zusammen die Eine Welt von morgen gestalten? Wie können sich junge Menschen für das Engagement begeistern?

Die Mitglieder des Forums laden alle interessierten Bürger*innen und Organisationen ein, sich der Initiative anzuschließen. Kommt zahlreich und diskutiert mit!

Müllsammelaktion und Vernetzung

| Haus der Integration, Köslinstr. 28, Bonn

Der gemeinnützige Verein BASUG Diaspora und Entwicklung in Kooperation mit Seraji Foundation, Die Grenze, Our Voice Online und Haus der Integration hat am Sonntag, den 24. April, 7. Müllsammelaktion erfolgreich organisiert.  

Die Teilnehmenden haben sich mit voller Freude bei der Aktion engagiert. Das Sammeln hat sich gelohnt: Flaschen, Päckchen, Papier, Tücher, Plastik, Zigarettenreste, Masken, Dosen fanden sich auf dem Asphalt und in Büschen. Nach einer Begrüßung durch AHM Abdul Hai, Projektleiter von BASUG, richteten der stellvertretender Vorsitzender beim Haus der Integration Nurul Islam und BASUG Mitglied Nazib Ahmed and Moshiur Rahman Shonglap Begrüßungsworte an die Teilnehmenden.

Die nächste Müllsammelaktion findet in Duisdorf am Sonntag, 29. Mai um 11:30 Uhr mit dem nächsten Austauschtreffen von Ehrenamtlichen statt. Ausgangspunkt ist das Haus der Integration an der Köslinstr. 28. Anmeldungen für das regelmäßige Treffen und die Müllsammelaktion werden erbeten.

 

Regionales FairNetzungstreffen

| An der Post 19, 53757 Sankt Augustin

Dieses Jahr feiert Fairtrade Deutschland sein 30-jähriges Jubiläum. Auch in unserer Region sind seit vielen Jahren Menschen für den fairen Handel aktiv. Gemeinsam mit der Fairtrade Town St. Augustin laden wir hiermit alle Fairtrade-Engagierten zu unserem regionalen FairNetzungstreffen ein - das erste Treffen in Präsenz seit zwei Jahren! Genauere Informationen zum Treffen folgen noch. Gerne können Sie sich bereits formlos zum Treffen bei Regionalpromotorin Lisa Stroetmann anmelden.

Veranstaltungen-Cloud