+++  Nicht verpassen: Unsere Filmfair 2021 +++ Unsere Broschüre "Bonner Netzwerk für Entwicklung"

News Archiv

Nachrichten rund um Tipps, Neuigkeiten und Mitmachen. Nicht nur vom Bonner Netzwerk.

Februar 2021

Ausschreibung: Fördermittel für internationale und nachhaltige Projekte der Stadt Bonn

Vom

Die Stadt Bonn vergibt erneut Gelder zur Förderung von Projekten der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit und zur Umsetzung der Agenda 2030. Anträge können bis zum 14. Mai 2021 eingereicht werden.

Der Zuschuss für ein „Projekt für entwicklungspolitische Bildungsarbeit und die Stärkung der Bonner Projektpartnerschaften" beträgt maximal 3.500 Euro pro Maßnahme. Außerdem werden in diesem Jahr auch Fördermittel für Projekte vergeben, die zur Umsetzung der Agenda 2030 beitragen. Der Zuschuss für diese Projekte beträgt maximal 2.000 Euro pro Maßnahme.

Alle weiteren Informationen finden Sie hier.

Tools for Change: Ideenschmiede und Fördermittel

Vom

Hast du Lust, Entwicklungspolitik auf die Straßen zu bringen? Die Organisation finep entwickelt zusammen mit euch „Tools for Change“ für Straßenaktionen rund um die Themen Wasser-Fußabdruck und virtuelles Wasser. In zwei digitalen Workshops widmet ihr euch der Frage: Wie kann entwicklungspolitische Bildung auf die Straße kommen? Aus euren Ideen entstehen Aktionsformate, die von professionellen Grafiker*innen aufgearbeitet und durch finep produziert werden.

Und dann? Bringt ihr sie auf die Straße! Für die Umsetzung eurer Aktionen gibt’s bis zu 1.000 € Fördergelder und Unterstützung bei der Planung.

Mehr Informationen zum Projekt

„Dein Song für EINE WELT!“ startet in eine neue Runde!

Vom

Mit Musik die Welt bewegen! Der Song Contest „Dein Song für EINE WELT!“ für Kinder und Jugendliche startetin eine neue Runde

Die vierte Runde des Song Contests„Dein Song für EINE WELT!“ ist gestartet. Ab sofort sind Kinder und Jugendliche zwischen zehn und 25 Jahren wieder aufgerufen, selbstgeschriebene Songs einzureichen, die sich musikalisch mit globalen Themen auseinandersetzen.Zu gewinnen gibt es tolle Geld-und Sachpreise. Einsendeschluss ist der 16. Juni 2021!

Ob Plastikflut in den Weltmeeren, nachhaltiger Konsum, die Stärkung von Kinder-und Menschenrechten oder die Gleichberechtigung der Geschlechter –es gibt viele Themen, die junge Menschen rund um den Globus beschäftigen. Der Song Contest„Dein Song für EINE WELT!“verfolgt das Ziel, das Bewusstsein vonKindernund Jugendlichen für diese entwicklungspolitischenThemen zu stärken und ihnen und ihren musikalischen Botschafteneine Plattform zu geben.

Mitmachen und gewinnenTeilnehmen könnenKinder und Jugendliche zwischen zehn und 25 Jahren aus ganz Deutschland sowie aus Ländern des Globalen Südens. Ob als Solistin oder Solist, Band, Chor oder Schulklasse–jede denkbare Formation ist erlaubt. Jedes Musikgenre ist erwünscht. Voraussetzung ist, dass die Teilnehmenden ihre Songs selbstgeschrieben und komponiert haben. Bis zum Einsendenschluss am 16.Juni 2021 können die fertigen Songs auf www.eineweltsong.de online eingereicht werden.

Mehr Informationen zum Wettbewerb

Bonn setzt sich für ein starkes Lieferkettengesetz ein

Vom

Die Stadt Bonn hat als eine der Erstunterzeichnern die Resolution zu einem starken Lieferkettengesetz beschlossen. Gemeinsam mit 33 anderen Kommunen setzt sich die Stadt dafür ein, dass das aktuell verhandelte Lieferkettengesetz gewisse Rahmenpunkte einschließt:

"Haftungsregelungen   sind   das   Kernstück   eines   wirksamen   Lieferkettengesetzes,   um   die Einhaltung  von  Menschenrechten und  Rechtsschutz  für  Betroffene zu  garantieren.  Zur  Umsetzung des   Lieferkettengesetzes   müssenzudem effektive   Durchsetzungsmechanismen   von   staatlichen Behörden etabliert werden. Nachhaltige Beschaffung kann nicht länger am Willen und am fachlichen Know-How  Einzelner  hängen.  Ein  wirksames  Lieferkettengesetz  mussbeispielsweise  ermöglichen,dass   Unternehmen   von   der   öffentlichen   Vergabe   ausgeschlossen   werden,   wenn   nachweislich Sorgfaltspflichtenverletzt wurdensowie ein Sorgfaltsplannicht oder nur unvollständig vorliegt."

Nach einem  Austauschtreffen von Kommunen im Rahmen des Wettbewerbs „Hauptstadt des Fairen Handels“ im November 2020 schlossen sich einige engagierte Städte und Gemeinden zusammen und verfassten den Resolutionstext „Kommunen für ein starkes Lieferkettengesetz in Deutschland“.

Zur Pressemitteilung der Stadt Bonn

Ausbildung als Multiplikator*in für Lateinamerikaner*innen

Vom

Das Lateinamerika-Zentrum e.V. bietet erneut eine Multiplikator*innen-Ausbildung für in Deutschland lebende Lateinamerikaner*innen an. Inhaltlich geht es um globale Zusammenhänge und entwicklungspolitische Themen. Die Bewerbungsfrist für das nächste Modul "Flucht und Migration" endet am 25.01.2021

"Ursachen für Flucht und Migration werden näher beleuchtet und in einen globalen Zusammenhang eingeordnet. Zudem beschäftigen wir uns mit den Auswirkungen von Flucht und Migration und der aktuellen Situation in Deutschland. Als Migrant*innen aus Lateinamerika besitzt ihr das Potenzial diese Thematik und eure Erfahrungen den Schülern- und Schülerinnen näher zu bringen und zu einem toleranten Miteinander beizutragen."

Mehr Informationen zum Projekt

Zur Bewerbung

Einladung: Digitales Netzwerktreffen am 18.02.2021

Vom

Am 18.02.2021, um 17 Uhr findet des erste digitale Netzwerktreffen des Bonner Netzwerk für Entwicklung statt. Alle Mitglieder und Interessierte sind herzlich eingeladen!

Folgende Punkte stehen (bisher) auf der Agenda:

  • Begrüßung und Agenda-Vorstellung
  • Grußwort der Oberbürgermeisterin Katja Dörner
  • Kennenlernen und Vorstellungsrunde
  • Moderiertes Gespräch mit Bonner Ratsmitgliedern über die neuen Ausschüsse, Fördermittel und Nachhaltigkeitsziele der Stadt Bonn
  • Präsentation zum aktuellen Stand des Bonn4Future-Prozesses
  • Aktivitäten und Pläne der Mitgliedsvereine
  • Aktivitäten und Pläne der Kommunalverwaltung:
    • SDG-Tage
    • 25 Jahre UNO-Stadt Bonn
    • „Rundum Nachhaltig“
  • Ideenaustausch in Kleingruppen
  • Ausblick und Verabschiedung

Mitglieder erhalten den Link zum Treffen einige Tage vor der Veranstaltung per E-Mail. Alle weiteren Interessierten melden sich bitte bei Lisa Stroetmann zum Treffen an.

Newsletter Eine-Welt-Regionalstelle Südliches NRW/Region Bonn

Vom

Der neue Newsletter der Eine-Welt-Regionalstelle Südliches NRW/Region Bonn ist gestern erschienen. Darin finden sich viele Ankündigungen aus unserer Region sowie auch überregionale Hinweise und Termine.

Themen der aktuellen Ausgabe sind u.a.:

  • Interview: Kreis Euskirchen auf dem Weg zur "Global nachhaltigen Kommune NRW"
  • Einladung: Netzwerktreffen des "Bonner Netzwerk für Entwicklung"
  • Publikation: St. Augustin veröffentlicht einen Fairen Einkaufsführer
  • Mitmachen: SDG-Tage der Stadt Bonn

Den Newsletter finden Sie hier.

Nichts mehr verpassen - tragen Sie sich auf dieser Seite für den Newsletter ein!

Haben Sie Ideen, die Sie umsetzen wollen oder Anliegen, die die Eine-Welt-Arbeit unserer Region betreffen?  Möchten auch Sie im nächsten Newsletter Informationen teilen und auf Termine aufmerksam machen? Dann nehmen Sie Kontakt auf! Die Herausgeberin des Newsletters, Lisa Stroetmann, steht Ihnen gerne zur Verfügung.

SDG-Tage in Bonn: Mitmachen!

Vom

Auch wenn es unter den gegenwärtigen Bedingungen schwer ist, zu planen - 2021 sollen die Bonner SDG-Tage erneut unter dem Motto „17 Tage für die 17 Ziele“ als Beitrag zu den Deutschen Aktionstagen Nachhaltigkeit und der Europäischen Nachhaltigkeitswoche stattfinden. Vom 22. Mai , bis zum 5. Juni soll wieder anschaulich und erlebnisorientiert über die 17 nachhaltigen Entwicklungsziele der Vereinten Nationen informiert und zum Mitmachen bei ihrer Umsetzung eingeladen werden. Diese 17 Ziele sind weltweit vor allem als SDGs, dem Kürzel für Sustainable Development Goals, bekannt. Die Bundesstadt Bonn, die 2021 ihr fünfundzwanzigstes Jubiläum als deutsche UNO-Stadt feiert, ist der Ort, an dem die Vereinten Nationen ihre Arbeit zu den SDGs zusammenführen. Die Bonner SDG-Tage gliedern sich in die Jubiläumsaktivitäten ein und sollen Impulse zur Umsetzung der 17 Ziele für alle geben und die kommunale Nachhaltigkeitsstrategie der Stadt sowie Aktive und Aktionen in der Stadt bekannter machen.

Die Stadt Bonn lädt alle Interessierten ein, sich aktiv am Programm zu beteiligen. Vielleicht bietet sich der Zeitraum für etwas ohnehin schon Geplantes an oder ist Motivation zum Start von Planungen - alle Anregungen, Angebote, Ideen oder Kontakte für ein vielseitiges Programm sind herzlich willkommen Die Durchführbarkeit bei anhaltenden Einschränkungen durch die Corona-Pandemie sollte bei den Planungen unbedingt im Fokus stehen. Alle Angebote, die bis zum 30. April 2021 eingehen, werden in die Veranstaltungsübersicht aufgenommen.

Kontakt: Birgit Rücker, Telefon: 0228 – 77 5615, E-Mail: Bonner-SDG-Tage-2021@bonn.de (Ein Bogen zur Erfassung Ihres Angebots/Ihrer Veranstaltung kann angefordert werden.)

Mitglieder